DUPHASTON 10 mg Filmtabletten 28 St
PZN: 00542072
Grundpreis: 0,64 € / St
17,93 €*

sofort verfügbar

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage
und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Produktinformationen
Details
Abgabehinweis: Rezeptpflichtig
Kosmetik: Nein
Lebensmittel: Nein
Nahrungsergänzungmittel: Nein
Packungsnorm: N1
Pflanzliches Arzneimittel: Nein
Tierarzneimittel: Nein
Monopräparat: Ja
PZN: 00542072
Produktname: DUPHASTON 10MG
Anbieter: Viatris Healthcare GmbH
Packungsgröße: 28 St
Darreichungsform: Filmtabletten
Wirksubstanz: Dydrogesteron
Anwendungshinweise

Allgemeine Dosierungsempfehlung-Progesteronmangel:

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?
Wer?FrauenEinzeldosis?1 FilmtabletteGesamtdosis?1-2-mal täglichWann?immer zur gleichen Tageszeit (morgens und ggf. abends)

Allgemeine Dosierungsempfehlung-Hormonersatztherapie:

Wer?Einzeldosis?Gesamtdosis?Wann?
Wer?Frauen nach der MenopauseEinzeldosis?1 FilmtabletteGesamtdosis?1-2-mal täglichWann?immer zur gleichen Tageszeit (morgens und ggf. abends)

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach Art der Beschwerde und/oder Dauer der Erkrankung und wird deshalb nur von Ihrem Arzt bestimmt.

Überdosierung?
Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Anwendungsgebiete

- Zyklusunregelmäßigkeiten durch Progesteronmangel

- Hormonersatztherapie (HRT) bei Estrogenmangelsyndrom in den Wechseljahren

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff ist ein oral wirksames Gestagen (Gelbkörperhormon). Bei gleichzeitiger Estrogengabe reduziert das Gestagen bei Frauen das Risiko von gesteigertem Wachstum der Gebärmutterschleimhaut und/oder von Gebärmutterschleimhaut-Tumoren.

Zusammensetzung

Was ist im Arzneimittel enthalten?
Die angegebenen Mengen sind bezogen auf 1 Tablette

StofftypStoffnameStoffmenge
Stofftyp:WirkstoffStoffname:DydrogesteronStoffmenge:10 mg
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Lactose-1-WasserStoffmenge:111,1 mg
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:HypromelloseStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Magnesium stearatStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:MaisstärkeStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Siliciumdioxid, hochdispersesStoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:Macrogol 400Stoffmenge:+
Stofftyp:HilfsstoffStoffname:TitandioxidStoffmenge:+
Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Bestehende oder Verdacht auf bösartige gestagenabhängige Tumore
- Tumor des Zentralnervensystems (meist gutartig)
- Ungeklärte vaginale Blutungen
- Schwere akute und chronische Lebererkrankungen
- Störungen im Stoffwechsel der Gallenfarbstoffe
- Lebertumore
- Entzündung von Venen durch Blutpfropf (Thrombophlebtis)
- Thromboembolische Erkrankungen

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Jugendliche von 12 bis 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Dosierungsangaben vor.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Kopfschmerzen
- Migräne
- Übelkeit
- Blutungsstörungen
- Zwischenblutung
- Verlängerte Monatsblutung
- Zu selten auftretende Monatsblutung (Oligomenorrhoe)
- Ausbleibende Regelblutung
- Unregelmäßige Menstruationsblutung
- Schmerzhafte Monatsblutung (Dysmenorrhoe)
- Schmerzen und Empfindlichkeit der Brüste
- Depressive Verstimmung
- Schwindel
- Erbrechen
- Veränderung der Leberfunktion
- Kraftlosigkeit bzw. Schwäche
- Unwohlsein
- Gelbsucht
- Bauchschmerzen
- Allergische Überempfindlichkeit der Haut (allergische Dermatitis)
- Hautausschlag
- Juckreiz (Pruritus)
- Nesselausschlag (Urtikaria)
- Gewichtszunahme

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


E-Rezept wird eingelöst